Rezensionen

Lisa Schröder „I heart you, you haunt me“

Verlag:  Simon Pulse ( 2008 )

Seiten: 226

ISBN: 1416955208

Preis: 5,60 €

Inhalt

Jackson ist tot und seine Freundin, die 15jährige Ava, leidet schrecklich. Sie redet mit niemandem mehr, geht nicht mehr aus dem Haus, isst kaum und schläft wenig. Doch eines Tages sieht sie Jackson in ihrem Badezimmerspiegel und merkt, dass er immernoch da ist. Jackson hinterlässt ihr Nachrichten, trifft sie in ihren Träumen und ist weiterhin an ihrer Seite.

Meinung

Liest man die Inhaltsangabe, erwartet man etwas anderes, als man letztendlich bekommt. Doch das tut dem Buch keinen Abbruch. Das ganze Buch durch schreibt die Autorin in Versform, konzentriert sich dabei auf das wichtigste, ohne die Emotionalität zu verlieren, die das Thema mit sich bringt.

Die 15jährige Ava muss damit leben, dass ihr Freund Jackson tot ist und sie gibt sich die Schuld daran. Sie verkriecht sich zu hause und leidet einsam für sich. Bis sie eines Tages Jacksons Anwesenheit spürt und sein Gesicht in ihrem Badezimmerspiegel entdeckt. Denn Jackson bleibt bei Ava. Anfangs ist Ava glücklich darüber, auch wenn sie weiterhin das Haus nicht verlässt, um bei Jackson sein zu können. Doch nach und nach erkennt Ava, dass sie weiterleben sollte, fühlt sich gleichzeitig aber noch an Jackson gebunden und meint, ihm schuldig zu sein, bei ihm zu bleiben. Mit der Zeit wird Ava immer mehr hin und hergerissen zwischen ihrer Liebe zu Jackson und ihrem schlechten Gewissen und dem Drang, ihr normales Leben wieder aufzunehmen.

Lisa Schröder schafft es, einen traurigen und emotionalen Roman zu schreiben. Man leidet mit Ava mit, kann nachvollziehen, dass sie sich über Jacksons Anwesenheit einerseits freut, doch andererseits die Situation auf Dauer immer schwieriger für sie wird. Auch floß bei mir die eine oder andere Träne. Ein sehr empfehlenswertes Buch.

Fazit

„I heart you, you haunt me“ von Lisa Schröder ist durchgehend in Versform geschrieben, was es noch glaubwürdiger macht, weil viele mit ihren Gefühlen umgehen, indem sie Gedichte schreiben. Die Geschichte entwickelt sich unerwartet, aber man kann mit der Protagonistin völlig mitfühlen.

Advertisements

4 Kommentare zu „Lisa Schröder „I heart you, you haunt me“

  1. Ich bin gestern beim Stöbern über Amazon über folgende Titel der Autorin gestoßen, die Januar / Februar 2010 von der Autorin erscheinen sollen:

    Far from You von Lisa Schroeder (bzw. erscheint da die Taschenbuchausgabe für 5,99 Euro ;=))

    Chasing Brooklyn von Lisa Schroeder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s