Rezensionen

P.C. Cast „Chosen

Reihe: House of Night

Band: 3

Verlag: Macmillan ( März 2008 )

Seiten: 320

ISBN: 0312360304

Preis: 6,80 €

Inhalt

Zoeys Leben steht Kopf. Nicht nur , dass sie sich mit Neferet, Hohepriesterin und Mentorin, angelegt hat und das Gefühl bekommt, sie ist eine Nummer zu groß für sie. Ihre beste Freundin ist auch noch ein Klischee von Vampir und wandelt mit den anderen untoten Kindern in den Gängen unter Tulsa herum. Außerdem geht das Liebesviereck weiter. Sowohl ihr menschlicher Exfreund Heath, auf den sie geprägt ist, als auch ihr Vampirfreund Erik und ihr Poesielehrer Loren buhlen um ihre Gunst.

Meinung

Als ich „Chosen“ zur Seite legte, war ich unsicher, was ich über den dritten Band der House of Night Reihe sagen soll. Auf der einen Seite folgt er seinen Vorgängern wieder und passt sich perfekt in die Reihe ein. Auf der anderen Seite kann ich das Verhalten der meisten Protagonisten des öfteren nicht mehr nachvollziehen. Zoey nervt langsam mit ihren Liebeseskapaden. Auf der einen Seite jammert sie pausenlos darüber, dass sie sich wie eine Schlampe fühlt, auf der anderen Seite tut sie nicht wirklich viel dafür, dass sich das ändert. Auch der Verhalten ihrer Freunde am Ende finde ich mehr als verquer. Wer mir diesmal sehr ans Herz gewachsen ist, ist Aphrodite. Ihr Charakter wird sehr viel vielschichtiger und sympathischer als in den ersten Bänden.

Natürlich ist auch „Chosen“ kein schlechtes Buch und bis auf Zoeys seltsames Liebesleben ist die Geschichte spannend wie immer und man fiebert mit, ob es Zoey gelingt, irgendetwas gegen Stevie Raes Zustand zu unternehmen. Dabei endet es – wie Band 1 – wieder mit einem Cliffhanger und zwingt einen regelrecht dazu, weiterzulesen.

Fazit

„Chosen“ ist der gelungene dritte Band der House of Night Reihe. Zoeys Kräfte entwickeln sich weiter und auch die Geschichte nimmt ihren weiteren logischen Verlauf. Bis auf Zoey Liebesleben, das mehr als verwirrend und nervtötend ist, ist die Story spannend gestaltet und macht Lust auf mehr.

Advertisements

2 Kommentare zu „P.C. Cast „Chosen

  1. Habe das Buch jetzt auch beendet und kann deine Gedanken super nachvollziehen.
    Zoeys ständige „ich bin keine Schlampe“ Betonungen sind unglaubwürdig im Vergleich zu ihrem Verhalten und nerven. Zum Glück wird das ganze Liebesviereck in dem Band ja mehr oder weniger aufgelöst.
    Aphrodite gefällt mir auch immer besser.
    Generell finde ich inzwischen, dass man diese Bücher nur mit einer gehörigen Portion Humor lesen kann ;)

    1. Freu dich nicht zu früh, dass das aufgelöst wird. Man könnte meinen, jedes männliche Wesen endet in ihrem Bett – früher oder später. Wirklich schrecklich. Dafür wird Aphrodite einer meiner Lieblingscharaktere. (:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s