|Tag 6| Ein Buch, das ich nur einmal lesen kann

Ich lese ja ganz selten Krimis oder Thriller und wenn, dann müssen sie mich schon richtig mitreißen. Diese Fähigkeit hat Sebastian Fitzek und deswegen kommt mein heutiges Buch auch von ihm. „Die Therapie“ habe ich in einem Rutsch ausgelesen, ohne Pause zu machen. Aber dieses Genre kann ich eigentlich so gut wie nie doppelt lesen, weil einfach die Spannung weg ist.

Josy, die 12-jährige Tochter des bekannten Psychiaters Viktor, verschwand unter mysteriösen Umständen. Ihr Schicksal blieb ungeklärt. Der trauernde Viktor hat sich in ein abgelegenes Haus zurückgezogen. Doch er wird von einer Frau aufgespürt, die an Wahnvorstellungen leidet. Ihr erscheint immer wieder ein kleines Mädchen. Viktor beginnt mit der Therapie, die mehr und mehr zum dramatischen Verhör wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s