Uncategorized

Mein Lesejahr 2010

Mein diesjähriges Lesejahr war geprägt von den Ups and Downs meiner Studiengeschäftigkeit. Vor der Zulassungsarbeitsabgabe im März habe ich fast nur noch Fachliteratur gewälzt. Im April war ich noch der festen Überzeugung, bald Examen zu schreiben, um mich dann doch kurz vorher umzuentscheiden und im Frühjahr 2011 anzutreten, was in den letzten Wochen dazu geführt hat, dass ich jetzt zwar viel Ahnung von Topologischen Satzmodellen, mittelhochdeutschen Verbformen, den römischen Kaisern und der deutschen Neuzeit habe – jedoch kaum noch ein Buch zur Hand nehmen konnte. Dementsprechend erfolglos war ich bei den diesjährigen Challenges und am schlimmsten gescheitert bin ich an meiner eigenen. Schande über mich.

 

2010 in Zahlen

In diesem Jahr habe ich 24017 Seiten gelesen, das entspricht durchschnittlich ca. 2001,5 Seiten pro Monat. Die Seiten waren verteilt auf 75 Bücher, also 6,25 Bücher pro Monat.

 

Challenges

Bei der „Ich bilde mich weiter“-Challenge habe ich nicht einmal die Hälfte geschafft. Das lag wohl daran, dass ich dann doch lieber die Bücher lesen wollte, die mich gereizt haben, als die, die ich hätte lesen müssen. Sicher hätte ich Sachbücher abhaken können, indem ich meine Lernbücher rezensiert hätte (aber mal ehrlich: Hättet ihr da noch Lust drauf, nachdem ihr das Buch exzerpiert habt?) oder Klassiker, aber nachdem man ein Buch im Seminar zerlegt hat, kann man da auch keine anständige Rezension mehr schreiben. Zumindest nicht ich.

Beim Regenbogenlesen habe ich gerade zwei Regenbögen geschafft. Am meisten habe ich hellblaue und violette Bücher gelesen, aber an rot und gelb bin ich schwer gescheitert.

Karis „Young Adult“-Challenge war die einzige, die ich auch geschafft habe.

An der Seitenzählchallenge bin ich um knappe 1000 Seiten vorbeigeschrammt. Mist. Aber auch hier habe ich nur gezählt, was ich auch rezensiert habe, weil mir das ständige notieren irgendwie zu blöd gewesen wäre. Ich lese schon allein durchs Studium viel mehr.

 

Und sonst so?

Mein sonstiges Lesejahr brachte mir meine wachsende Liebe zu Vampir-TV-Serien. Im Januar war ich noch skeptisch, was „The Vampire Diaries“ angeht (Hardcore-L.J. Smith-Fan meets Neuinterpretation…), mittlerweile bin ich süchtig nach der Serie. Selbiges gilt für „True Blood“, was ich Marens Geburtstagsüberraschung zu verdanken habe.

Im März waren Kari, Steff und ich unterwegs auf der Leipziger Buchmesse, was einerseits eine wirklich interessante Erfahrung war, andererseits dank Deutscher Bahn und Überfüllung diverse Aggressionen in mir ausgelöst hat (und das heißt was bei mir stoischer Person.) Mal sehen, ob ich mich dieses Jahr wieder hinwage, vor allem in Anbetracht meiner Prüfungen…

Im September habe ich an meinem ersten Read-A-Thon teilgenommen und für meine Schlafmützenverhältnisse auch lang ausgehalten.

Mit meinem neuen Autoradio (das auch mal Schlaglöcher aushält, ohne gleich den Geist aufzugeben) habe ich zudem meine Liebe zu Hörbüchern entdeckt.

In Zukunft

Auf meinem Blog wird es ruhiger – Im Februar beginnen meine Examensprüfungen, außerdem ist danach Umzug angesagt (und wenn es gut läuft gleich doppelter) und mein erstes Referendariatsjahr beginnt (Daumen drücken für meine Wunschschule bitte (; ). Ich freue mich einerseits richtig darauf, dass es wieder voran geht, andererseits bin ich jetzt schon wehmütig, meine Nachhilfeschüler hinter mir zu lassen.

Trotzdem hoffe ich, wird es hier nicht ZU still. Und zur Not erzähl ich einfach den einen oder anderen Schwank aus meinem Leben (;

Da mein Theme jetzt mehr Designänderung zulässt, werde ich mich in einer stillen und freien Minute auch mal hinsetzen, und mein Design endgültig ändern. In den letzten Monaten war ich mit den beschränkten Möglichkeiten sehr unzufrieden, fand aber auch kein besseres Theme.

Advertisements

3 Kommentare zu „Mein Lesejahr 2010

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s