|Blogparade| Jahresabschluss 2011

Wie schon die beiden Jahre davor veranstaltet Katrin auf ihrem Blog Buchsaiten eine Jahresabschlussblogparade und ich nutze einmal die Chance, um den ersten Senf zu meinem Lesejahr abzugeben (das lange öde Blabla kommt noch, keine Sorge (; ).

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

„Shade“ von Jeri Smith-Ready. Ich hatte eine seichte Geschichte erwartet, eine kleine Liebesgeschichte und ein bisschen Fantasy. Am Schluss habe ich Rotz und Wasser geheult und zwischendrin schulmädchenähnlich gekichert. Außerdem ist das die erste Dreiecksgeschichte, bei der ich mich keinem eindeutigen Team zuschrieben kann. Und dann noch Ire gegen Schotte.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Der letzte Vampire Diaries Band „Midnight“, der noch von L. J. Smith geschrieben wurde. Ich konnte das Buch nicht einmal fertig lesen, so wütend war ich. Vielleicht lag es daran, dass der Verlag schon so viel Druck gemacht hat und die gute Frau keine eindeutige Richtung mehr einschlagen konnte, aber trotzdem: Was hat sie sich dabei gedacht? Nachdem der Vorgängerband so genial war und ein Ende hingelegt hatte, das eine super Geschichte versprach. Und dann DAS. Ich wollte das Buch eigentlich nur mit angeekelten Fingern in den Müll schmeißen. Was für ein Verbrechen an Damon…

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Claire Singer. Zwar schreibt sie Bücher für junge Mädchen, aber der besondere Humor und die Leichtigkeit ihrer Geschichten hat mich immer wieder aufs Neue begeistert. Ich kann sie nur wärmstens empfehlen, wenn ihr ein humorvolles Buch mit liebenswürdigen und verqueren Charakteren sucht.

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

The Kneebone Boy. Auf den ersten Blick ist das Cover ja schon super, aber es stellt sich als richtiges Suchbild heraus. Mir sind immer mehr Details aufgefallen, während ich das Buch gelesen habe, die ich vorher nie gesehen hätte. So viel Liebe zum Detail und der Stil an sich machen es eindeutig zum Cover des Jahres.

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2012 lesen und warum?

Auf jeden Fall die Fortsetzung zu „Across the Universe“: „A Million Suns“. Außerdem „The Selection“ von Kiera Cass und „Masque of the Red Death“ von Bethany Griffin. “Pretty Crooked” von Elisa Ludwig und “When you were mine” von Rebecca Serle sind natürlich auch Must-Haves von 2012. Man merkt, ich kann mich mal wieder nicht auf ein Buch beschränken.

Advertisements

3 Gedanken zu “|Blogparade| Jahresabschluss 2011

  1. Kiya schreibt:

    Das Cover von „The Kneebone Boy“ finde ich auch sehr ansprechend :-) Es klingt so, als ob dir das Buch auch inhaltlich gut gefallen hat? Sollte ich mir wohl auch noch mal näher ansehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s