Lesefutter

|Lesefutter| November Cakes © by Maggie Stiefvater

Heute gibt es ein Rezept zu einem Buch – zu „The Scorpio Races“ von Maggie Stiefvater.

„’Now, what, exactly, is a November cake?’ He asks it with such genuine curiosity that of course Finn has to speak even more, describing the moist crumb, the nectar that seeps from the base of it, the icing that soaks into the cake before you can lick it off.”

Klingt gut? Schmeckt noch besser!

Zutaten

Teig: 1 Tasse Milch ~ ½ Tasse Wasser ~ 2 ¼ EL Öl ~ 1 EL Butter ~ 3 ½ Tassen Mehl ~ 1 Päckchen Hefe ~ 3 EL Zucker ~ 1 ½ EL Salz ~ 2 Eier

Füllung: 3 EL geschmolzene Butter ~ ¼ EL Orangenextrakt (wer den Orangengeschmack intensiver haben möchte, der nimmt von beidem noch ein wenig mehr. So ist er sehr dezent.)

Glasur Teil 1: ¾ Tasse brauner Zucker ~ 2 EL Sahne ~ 8 EL Butter ~ ½ EL Vanillearoma ~ ½ Tasse Honig

Glasur Teil 2: ½ Tasse Puderzucker ~ 1 EL Wasser ~ 1 EL geschmolzene Butter (Ich habe die Butter mit Zitronensaft ersetzt. Das hat dem Ganzen noch etwas Säuerliches verpasst, aber ganz dezent.)

Zubereitung:

1. Milch, Wasser, Öl und Butter in der Mikrowelle aufwärmen (nicht heiß machen!).

2. Mischung in einer Rührschüssel mit den zwei Eiern mischen.

3. 1 ½ Tassen Mehl, Salz, Zucker und Hefe dazumixen.

4. Die restlichen zwei Tassen Mehl nach und nach unterrühren und 4 Minuten rühren.

5. Der Teig muss für eine Stunde an einem warmen Ort gehen.

6. Den Teig auf eine gemehlte Fläche geben, auf der ihr auch schneiden könnt! Dort zu einem Rechteck ausrollen.

7. Füllung mischen und auf dem Teig verteilen.

8. Teig aufrollen. Wenn ihr bis jetzt noch nicht gemerkt habt, dass er pappt ohne Ende, dann spätestens jetzt (;

9. Die Rolle in 12 gleichgroße Teile schneiden und in eine gefettete Muffinform geben, so dass die aufgeschnittene Seite in den Mulden nach oben zeigt.

10. Den Teig noch einmal 30 Minuten gehen lassen, dann bei circa 200 Grad 14 Minuten backen.

11. Währenddessen gebt ihr den braunen Zucker, Honig und Butter in einen Topf oder eine Pfanne und erhitzt sie auf mittlerer Stufe unter ständigem Rühren, bis die Masse kocht. Das darf sie ruhig zwei Minuten lang, aber NIE das Rühren vergessen! Außer, ihr hängt nicht so an euren Töpfen… (; Dann noch die Sahne und das Vanillearoma hinzugeben, nochmal kräftig rühren und fertig.

12. Die fertigen Kuchen nehmt ihr aus der Muffinform und gebt sie auf eine Unterlage. Sobald sie ein wenig ausgekühlt sind, verteilt ihr die Glasur darüber.

13. Während die glasierten Kuchen noch mehr auskühlen, rührt ihr Glasur Nummer 2 an. Sie sollte nicht zu flüssig sein. Damit könnt ihr dann ein hübsches Muster auf die November Cakes malen.

14. Unbedingt sofort mindestens eines essen! Warm sind sie so richtig genial! Kalt aber auch noch.

Ich hätte gerne mehr Fotos gemacht, aber der Teig ist wirklich sehr sehr SEHR pappig und ich wollte mir nicht pausenlos die Hände waschen müssen, um ein Foto zu schießen.

 

Advertisements

6 Kommentare zu „|Lesefutter| November Cakes © by Maggie Stiefvater

  1. Ich habe auch vor kurzem das Buch zuende gelesen und hab mich dann mal auf die Suche nach den Novembercakes gemacht und hier bei dir gefunden.
    Ich werde sie auf jeden Fall mal ausprobieren! Sehen echt lecker aus :)

  2. habe versucht, sie zu backen, aber bei dem rezept scheint irgendwas zu fehlen, weil ich bei meinem teig unmöglich in der lage war, daraus eine rolle zu formen. .. :( :( ;( habe sie schonmal gemacht, nach dem rezept das es auf der website hatte, da hats gut funktioniert :(

    1. Das Problem hab ich komischerweise auch manchmal, aber nicht immer. Bin noch nicht dahinter gekommen, woran es lag. Hab dann einfach noch Mehl nachgeschüttet, bis es ging, ist auch nicht weiter ins Gewicht gefallen vom Geschmack her (;

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s