Uncategorized

|Dies und das| Winterliche Lesetipps

Der Winter ist doch die beste Jahreszeit, um sich mit Tee, kuscheliger Decke und einem guten Buch auf das Sofa zu kuscheln, während draußen der Wind ums Haus fegt oder gar Schneeflocken an die Scheibe klopfen. Damit man das winterliche Gefühl jedoch nicht ganz verliert, kann man ja Protagonisten durch winterliche Landschaften folgen.

Hier sind sie also, meine vergangenen (oder immer wieder und wieder und wieder gerne gelesenen) Winterbücher. Dem goldenen Kompass sieht man meine ewige Liebe schon extrem an, immerhin wurde das Buch in mittlerweile 13 Jahren unzählige Male gelesen und an eine Menge anderer Leute weiterverliehen, die nicht ganz so sanft mit Büchern umgehen – leider.

Claire Singer „Karlotta voll verschneit„: Karlotta kämpft gegen die ausgefallene Heizung, den Vater, der gerade ein Eisstadion bemalt und nie daheim ist, und die komischen gefühle für den Austauschschüler, die sie nicht haben sollte.

Rachel Cohn & David Levithan „Dash and Lily’s Book of Dares“ (Dash und Lilys Winterwunder): Ein Weihnachtsfan und ein Weihnachtshasser finden sich über ein verstecktes Notizbuch und stellen sich immer skurileren Weihnachtsherausforderungen.

Ali Shaw „The Girl with Glass Feet“ (Das Mädchen mit den gläsernen Füßen): Ein stilles Märchen über Liebe und Verlust.

Maggie Stiefvater „Shiver“ (Nach dem Sommer): Ein Junge – im Sommer ein Mensch und im Winter ein Wolf – und das Mädchen, das gegen den Winter kämpft.

Philip Pullman „Der goldene Kompass“ (Northern Lights): Auf der Suche nach ihrem verschwundenen Freund muss Lyra an den Nordpol reisen.

J K Rowling: „Harry Potter„: grundsätzlich, alle Teile, zu jeder Jahreszeit

Christoph Marzi „Lycidas„: Im Londoner Untergrund existiert eine völlig neue Welt, die Emily erkunden muss.

Ich bin immer noch auf der Suche nach neuen Büchern, die mich über den Winter bringen. Vielleicht habt ihr ja auch den einen oder anderen Tipp für mich?

Advertisements

6 Kommentare zu „|Dies und das| Winterliche Lesetipps

  1. Deine vorgestellten Bücher habe ich bis auf Karlotta alle gelesen und kann das so unterschreiben :-)
    Ich kann Dir den neuen Flavia de Luce Roman empfehlen (Vorhang auf für eine Leiche) der spielt auch zu Weihnachten und bringt eine ganz tolle Atmosphäre mit. Außerdem fand ich Goldmarie auf Wolke sieben toll (ein modernes Frau Holle Märchen) spielt ebenfalls im November/Dezember.
    Viel Spaß mit Wunder einer Winternacht, das ist auch ein schönes Weihnachtsbuch ohne dabei kitschig zu werden.
    Lieben Gruß von meinem Sofa (Lese demnächst noch der Wunschpunsch und Zeit deines Lebens – könnte was für die Liste sein)
    Miri

    1. Oh,bei Flavia de Luce bin ich erst bei Band 2, oder ist das nicht schlimm? (: Nicht, dass ich da gespoilert werde(;
      Zeit deines Lebens wollte ich schonewig mal lesen, gut, dass du mich daran erinnert hast. (:

  2. Das Schneemädchen von Eowyn Ivey. Wunderschön und am besen zu lesen, wenn es richtig kalt ist. Oder sogar Schnee liegt. Aber kalt reicht auch aus ;)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s