Uncategorized

|Monatsrückblick| Wo bist du hin, Juni?

Der Juni war für mich sehr spannend, vor allem aber aus einem Grund – den ganzen Mai hatte ich an einer Schule hospitiert, an der ich mich beworben hatte, und wartete auf die Zu- oder Absage. Als mich die Schule dann anrief, um mir mitzuteilen, dass sie mich nehmen würden, war ich erst einmal ganz ungläubig. Jetzt ist es aber offiziell – ich wechsle von der Realschule auf die Waldorfschule und bekomme meine eigene kleine erste Klasse mit Klassenleitung und allem Drum und Dran. Mittlerweile habe ich so ziemlich alle blöden Waldorfwitze gehört, die es so gibt, und auch den einen oder anderen Guten (;

P1010038

Schwiegermama und ich waren außerdem bei einem Krimidinner, das wir ihr zum Fünfzigsten geschenkt hatten – die ganze Show war super und ich würde es sofort wieder machen. Die Schauspieler haben sich von Anfang an richtig Mühe gegeben und sind nie aus ihren Rollen gefallen, haben sich während des Essens auch mit uns unterhalten und es gab viel zu lachen und zu rätseln. Leider hatten die trotz meines vorangegangenen Anrufs in der Küche wohl null Ahnung, was sie mit einer lactoseintoleranten Person machen sollten und so habe ich nur wenig gegessen.

Gelesen habe ich eine Menge, wenn man bedenkt, dass ich im Korrektur- und Notenmachwahn bin – wieso ist der Notenschluss plötzlich so nah? Wo kommt der denn plötzlich her? Meine beiden Highlights waren Shatter Me und Clockwork Prince. Nach letzterem litt ich übrigens das ganze Wochenende an mitgefühltem Liebeskummer und hab schrecklich deprimierende Musik gehört und die Welt verflucht (und dann den dritten Teil bestellt). Aber auch das Buch von Frau Holler fand ich ziemlich klasse. Nicht auf dem Foto ist das Hörbuch von Saeculum, das ich beendet habe – das hat mein Freund gleich wieder eingesackt.

P1010036

Ein Neuzugängefoto gibt es diesmal irgendwie nicht, denn ich habs voll verpennt. Neu waren von den obrigen Büchern Der Altmann ist tot und Bob der Streuner. Außerdem kamen Unravel Me dazu (nachdem Shatter Me so gut war, wollte ich nicht wieder Monate warten, bis ich die Fortsetzung lese) und Requiem von Lauren Oliver, damit ich endlich mal wieder eine Reihe abschließen kann.

Advertisements

4 Kommentare zu „|Monatsrückblick| Wo bist du hin, Juni?

  1. Oh, du wechselst zu einer Waldorfschule? Wow, das ist … spannend. Auf jeden Fall super, dass du ne Stelle gekriegt hast! Herzlichen Glückwunsch!

    (Ich verkneife mir Witze, du hast ja offenbar schon genug gehört! :D )

  2. Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich sehr für dich! Einen Job zu finden und dann auch noch da, wo man gerne hin möchte, ist nicht gerade einfach. :D
    Ab wann geht’s los?

  3. Herzlichen Glückwunsch noch mal zum neuen Job ;-)!

    Und ich kann dich sooooooooo gut verstehen – Clockwork Prince hat mir mein Herz gebrochen. Dieses Ende! Ich wünsche dir dann noch viel Spaß bei Clockwork Princess, das hat mir auch super gefallen :-D!

  4. Bin auch lactoseintolerant – nehme Lactrase 12000 dazu und alles ist schick und ich muss nicht für teuer Geld laktosefreie Produkte kaufen. Hab das mal überschlagen und trotz der 17€ oder was die Lactrase kostet, ist das weniger als ich im Monat für laktosefreien Scheiß ausgeben würde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s