|Rezension| Leisa Rayven „Wohin du auch gehst“

wohin du auch gehst

Fischer * 23.7.2015 * OT Bad Romeo (Bad Romeo & Broken Juliet #1) * ISBN: 978-3-7341-0053-6

 TB 14,99 € * eBook 12,99 € * Leseprobe * Autorin

Klappentext

Der Traum vom unsterblichen Ruhm führt Cassandra Taylor und Ethan Holt zu einer der berühmtesten Schauspielakademien der USA. Bereits während des Vorsprechens kommt es zu einem schicksalshaften Ereignis: Cassandra und Ethan spielen eine gemeinsame Szene so perfekt, als besäßen sie eine tiefe Verbindung und würden sich seit Jahren kennen. Zwischen ihnen herrscht eine Anziehungskraft, die weder einstudiert noch erklärbar ist. Für das Auswahlverfahren erweist sich dies als Glücksfall: Cassandra und Ethan werden als das bekannteste Liebespaar der Geschichte gecastet. Trotz der gegenseitigen Anziehungskraft klappt es privat zwischen den beiden überhaupt nicht. Dennoch sind sie auch in den kommenden Jahren die perfekte Besetzung für große Liebesgeschichten. Und mit jedem Vorhang der fällt, werden Cassandra und Ethan tiefer in das Wunder der Liebe hineingezogen.

Meinung

Als ich noch ein junger Hüpfer war (diese Formulierung liegt wahrscheinlich daran, dass ich vor Kurzem 30 geworden bin…), da fand ich diese ganzen Liebesromane ja toll – dieses große Hiiin und Heeer und Nein, ich will dich nicht und Doch, ich will dich natürlich, aber kann das doch nicht so zugeben und so weiter und so fort. Diese Bücher, in denen es auch um nichts anderes ging, keine dystopisch zerstörte Welt mit seltsamer Weltordnung und sowas. Seitdem ich den Herrn Umblättern kenne, sank mein Interesse daran aber immer mehr, bis ich diese Art von Buch gar nicht mehr gelesen habe.

Nun flatterte aber dieses zugegeben ansehnliche Exemplar von Buch überraschend ins Haus und ich wollte ihm auch eine Chance geben. Das ging irgendwie gut und irgendwie auch wieder nicht. Das Positive zuerst: Ich mochte den Schreibstil wirklich gerne. Die Autorin hat eine ganz lockere Art zu schreiben, nimmt kein Blatt vor den Mund und die beiden Protagonisten triezen sich auf die Art und Weise, die ich ja bei Freunden immer ganz amüsant finde – nach dem Motto: Was sich liebt, das neckt sich lassen die beiden sich einfach keine Ruhe. Auch die verschiedenen Zeitebenen fand ich – nach anfänglicher Verwirrtheit – ganz spannend, weil die Vergangenheit und Gegenwart immer gleich Bezug aufeinander nehmen und nicht so völlig zusammenhanglos dahingeschrieben sind. Auch hätte ich zu gern gewusst, was Ethan ihr jetzt so Schreckliches angetan hat, und die Auflösung wird ja ewig aufgeschoben.

Und damit kommen wir zu dem, was mich extrem gestört hat – es geht einfach um nichts anderes als darum, dass die beiden sich unbedingt wollen, aber es nicht gebacken kriegen, auch nur ein vernünftiges, weiterführendes Gespräch miteinander zu führen, ohne dass ihre Hormone ihnen jeglichen Intelligenzpunkt aus dem Hirn pusten. Das war am Anfang noch amüsant, aber irgendwann stellte sich das Gefühl ein, dass man zwei Teenager beobachtet, die auf der Stelle treten, weil keiner von beiden sich traut, mal zu sagen, was Sache ist. Dass beide so unheimliche Klischees sind – sie das hübscheste Mädchen weit und breit, dass das aber selbst gar nicht bemerkt, er der seelische Krüppel, der das aber mit seinem unheimlich guten Aussehen wieder wett macht – macht die Sache dann auch nicht besser. Man möchte sich vor sie hinstellen und sagen: „Leute, ihr seid erwachsene Menschen, kriegt euch mal ein.“ Dass das Ende dann auch noch aus einem Cliffhanger besteht, hat mich dann zutiefst frustriert. Irgendwie kam ich mir um mein Happy End betrogen vor, auf das doch die ganze Zeit so hingearbeitet wird.

Fazit

Für Leser, die dieses Genre gerne mögen, ist Wohin du auch gehst, sicher eine prima Investition und eine tolle Unterhaltung. Für mich zog sich das anfangs sehr unterhaltsame Buch irgendwann nur noch wie zäher Kaugummi.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s