|On Tour| Arena Bloggerworkshop 2015

An einem sonnigen Samstagmorgen machte ich mich auf den Weg nach Würzburg, um am Arena Bloggerworkshop teilzunehmen, der diesmal unter dem Licht des Verlagsjubiläums stand – Arena ist 66 Jahre alt geworden. Vor dem Verlagsgebäude traf ich auch gleich meine Freundin und Mitbloggerin Ramona von El Tragalibros.

Wir wurden ganz freundlich von Daniela Kern und Anna empfangen und in das Verlagshaus geführt, wo nach einem langen Treppenaufstieg das absolute Bücherparadies auf uns wartete. Uns, das waren 17 Blogger und ein kleiner Bloggeranhang namens Colin, der seine Mutter Steffi zum Workshop begleitete. Außerdem waren die Autorin Beatrix Gurian und die Buchhändler Britta Schneider (von Dreizehneinhalb) und Uwe Hampel (von Hugendubel) da.

bw1

Nachdem wir uns alle vorgestellt hatten, begann unsere Reise von der Buchidee zum fertigen Buch in der Buchhandlung. Dazu erzählte uns Beatrix Gurian ganz frei von der Seele weg und ein bisschen aus dem Nähtäschchen, wie sie es schafft, ihre Ideen aufs Blatt zu bannen. Dabei gibt sie zu, dass sich ihre Figuren ab und zu verselbstständigen und ihre Geschichte am Ende ganz anders herauskommt, als sie es sich zu Beginn in mühevoller Arbeit überlegt hat. Dazu erstellt sie zum Beispiel tolle Collagen aus ihren Ideen und Handlungsskizzen per Hand. Dennoch ist es vor allem bei Thrillern wichtig, betont sie, dass man eine klare Vorstellung hat, wie die Geschichte verlaufen soll, weil sie ja spannend und schlüssig bleiben muss. Ihre Ideen nimmt sie oft aus ihrem Leben, auch wenn sich manchmal sehr viel später erst zeigt, dass eine erlebte Situation perfekt ist, um sie als Inspiration für ihre Bücher zu nutzen. Deswegen hat sie immer ihr Notizbuch dabei, um Geistesblitze aufzuschreiben. Beatrix Gurian erzählt, dass es ihr eigentlich nicht schwer fällt, neue Ideen für Bücher zu haben, dass es aber nach Stigmata sehr schwer fiel, weil ihr danach viele Themen zu banal schienen. Niemals aber schreibt sie zwei Bücher parallel.

Danach kamen wir darauf, dass sich Themenbereiche oft bei Verlagen häufen. Beatrix meint darauf, dass manche Themen scheinbar in der Luft liegen und dann mehrere Autoren gleichzeitig an einem thematisch gleichen Buch schreiben könnten, ohne vom anderen zu wissen. Ab und zu kommt es aber auch dazu, dass die Verlage bestimmte Themen anfragen würden. Das wäre aber eher selten der Fall.

bw2 bw3

Nachdem Beatrix Gurian erklärt hatte, wie sie von der Idee über die Entwicklung zum Schreiben kommt und dass das Buch danach zur Lektorin geht, um danach überarbeitet zu werden, zeigten Daniela und Anna, wie es hinterher weiterginge (zwischendrin gab es aber erstmal eine leckere Pizza zur Stärkung). Vom Buch gibt es einen Testdruck, der, wenn er passt, auf eine Druckplatte übertragen wird. Mit dieser wird ein Druckbogen gedruckt, der passend gefaltet, geheftet und dann geschnitten wird. Das Cover wird ebenfalls gedruckt und auf Pappe geklebt, danach werden die Seite hineingeklebt. Schutzumschläge bekommen die Bücher, die der Verlag in seinem Programm noch mehr aufwerten möchte. Covergestaltung und Titel liegen beim Verlag und sie schicken nur noch die Vorschläge an die Autoren.

Wenn das Buch fertig ist, kommen die Händler ins Spiel. Wie gut, dass wir zwei Händler aus ganz verschiedenen Buchläden hatten – einmal der persönliche kleine Buchladen und einmal die große Buchkette. Denn die Bestellung und das Drumherum läuft oft ganz anders, je nachdem, in welchem Buchladen man arbeitet. So müssen kleine Buchläden gezielter auswählen, weil sie logischerweise auch weniger Platz haben – große Mengen bestellen sie meist nur bei Bestsellern. Auch haben sie oft bei Bestellungen schon Stammkunden im Kopf, die das Buch sicher gerne kaufen würden. Zu ihnen kommen für die Bestellung die Vertreter in den Laden. Auch zu den großen Filialen kommen noch Vertreter – meist ist ein Vertreter für eine Buchhandelskette zuständig, ab und zu schauen aber auch die normalen Vertreter vorbei. Bestellungen laufen aber zu einem Großteil über die Zentrale.

bw4 bw5

Nachdem wir das Ganze nun in der Theorie mitbekommen hatten, packten wir unsere sieben Sachen und marschierten in die Würzburger Innenstadt (Gott sei Dank hatte der Regen zu diesem Zeitpunkt wieder aufgehört) mutig durch das Stadtfest zum Dreizehneinhalb, wo Frau Schneider und Beatrix Gurian schon auf uns warteten. Dort bekamen wir eine Lesung ihrer Geschichte aus dem Jubiläumsband des Arenaverlags – hätte ich die Geschichte allein auf dem Sofa gelesen, hätte ich sicher Rotz und Wasser geheult, aber so in der Öffentlichkeit war ich ganz tapfer. Haha. Nach einer Fragerunde signierte uns die Autorin dann unsere Bücher und nahm sich viel Zeit für mehr Fragen und Fotos. Dann gingen wir im Buchladen ein wenig stöbern, während wir den leckeren Geburtstagskuchen naschen durften, den Daniela gebacken hatte. Der Buchladen war übrigens so toll eingerichtet und es gab so interessante kleine Ecken und tolle Dekoideen, dass ich euch einen Besuch nur empfehlen kann.

bw6 bw7 bw8

Danach machten wir uns weiter auf den Weg zur Hugendubelfiliale, in der wir eine kleine Führung bekamen und dort unseren Tag auch beendeten. Auch hier war wieder Zeit um ein wenig zu stöbern – ganz schlecht für meinen Geldbeutel!

Der Workshop war wirklich super organisiert und interessant und ich freue mich nicht nur, dass ich wieder buchige Zeit mit Ramona verbringen durfte, sondern auch, dass ich so nette andere Bloggerkollegen getroffen habe. Man fühlt sich ja ab und zu recht einsam in der fränkischen Provinz, nicht wahr?

Bloggerworkshop beim Arena Verlag in W++rzburg 2015-09-19_0064

Und wer den Tag, die Gespräche und Informationen NOCH detaillierter haben möchte, sollte unbedingt bei Bianca von Schatz, ich will ein Buch von dir vorbeisehen, denn DIE hat nicht nur ein Monstergedächtnis oder eine echt effektive Art, mitzunotieren und gleichzeitig zuzuhören, ohne etwas zu verpassen, sondern auch Finger, die das ganze abtippen konnten, ohne abzubrechen (;

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s